PYROLYSE- UND TROCKENOFEN

Alles im Trockenen.

Alle gereinigten, feuchten oder neu mit Harz getränkten Maschinen werden im sogenannten Trockenofen mehrere Stunden lang getrocknet. Durch diesen Trocknungsprozess bei 130° C wird allen Maschinenteilen jegliche Feuchtigkeit zur Gänze entzogen, und das Harz kann zu seiner Festigkeit aushärten.

Um bestehende Wicklungen von der Isolierung zu befreien und mit der Neubewicklung des Blechpakets fortzusetzen, wird der Antrieb auf schonendste Weise in einem Pyrolyseofen behandelt. In kontinuierlichen Schritten wird der Abschwellofen auf eine Temperatur von 380°C erwärmt, um eine Beschädigung des Blechpakets zu vermeiden.

Um umweltschädliche Emissionen zur Gänze zu verhindern, ist der Abschwellofen mit einer Nachbrenneinheit ausgestattet. Alle auftretenden Gase werden bei einer Temperatur von 850°C verbrannt. Somit gelangen keine Schadstoffe ins Freie.

UNSER LEISTUNGS-PROZESS

Sämtliche Elektromotoren werden in unserer Werkstätte einer professionellen Inspektion und Rundum-Service unterzogen. Nach der Analyse und Aufnahme des Ist-Zustandes und Protokollierung der Einzelteile durchläuft der Antrieb die verschiedensten Prozesse der Wicklung, Wuchtung sowie abschließender, genormter Belastungstests. Ausnahmslos jeder Motor verlässt unsere Fachwerkstätte mit den kundenseitig vorgegebenen Nennwerten.